Rufen Sie uns an: (06074) 89 44 - 0



Beratungskontinuität durch Unternehmensnachfolge

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor über 40 Jahren haben wir, Norbert Schwerber als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und Edgar Haas vor über 35 Jahren als Steuerberater jeweils eine eigene Steuerberatungskanzlei gegründet. Ende 2003 entstand durch Zusammenschluss der beiden Kanzleien die Schwerber & Haas Steuerberatungsgesellschaft mbH.

Im Rahmen der Strategie, unseren Mandanten auch mittel- bzw. langfristig eine stabile und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu gewährleisten, wurde Anfang 2008 Thomas Rich, der als Steuerberater schon seit 2005 dem Unternehmen angehört, als Gesellschafter integriert. Wir sind heute überzeugt, dass er die Gesellschaft in unserem Sinne und mit unseren Zielen erfolgreich fortführen wird.

Daher tritt Thomas Rich ab dem 1.4.2017 die vollständige Unternehmensnachfolge an, wobei wir, Norbert Schwerber und Edgar Haas, Ihnen wie bisher als Berater und Ansprechpartner selbstverständlich gerne zur Verfügung stehen.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Schwerber | Edgar Haas | Thomas Rich

Honorar

 

Honorare nach Gegenstandswert

Wir sind als Steuerberater an die Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) gebunden.

Bei der Erstellung von Steuererklärungen ist es jedoch schwierig, im Vorfeld den genauen Rechnungsbetrag zu nennen, denn es gibt keine feste Gebührenhöhe, sondern eine Gebührenspanne, innerhalb derer wir uns bewegen müssen.
Der Rechnungsbetrag ergibt sich in der Regel nach dem erforderlichen Zeitaufwand, der Komplexität und dem so genannten Gegenstandswert. Tabellen der Steuerberatervergütungsverordnung weisen dem Gegenstandswert eine volle Gebühr zu. Je nach Tätigkeit ist gesetzlich geregelt mit wie viel Prozent (10tel o. 20tel) diese volle Gebühr mindestens bzw. höchstens multipliziert wird. Daraus ergeben sich ein Mindestrechnungsbetrag, den wir verlangen müssen und ein Höchstrechnungsbetrag, den wir verlangen dürfen.
Je nach Zeitaufwand und Komplexität werden wir unser Honorar fair und angemessen daraus ermitteln.
Unsere Honorarpolitik ist fair und angemessen. Darauf können Sie sich verlassen.

 

Honorare nach Zeitabrechnung

Für Erstberatungen, einem mündlichen oder schriftlichen Rat oder einer sonstigen Auskunft berechnen wir nach der so genannten Zeitgebühr. Diese Zeitgebühr wird für jede angefangene halbe Stunde berechnet und ist ebenfalls durch die Steuerberatervergütungsverordnung Ihrer Höhe nach geregelt.