Rufen Sie uns an: (06074) 89 44 - 0

  • Betriebswirtschaftliche Beratung Ein wirtschaftliches Unternehmen ist ein stabiles Unternehmen.



Beratungskontinuität durch Unternehmensnachfolge

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor über 40 Jahren haben wir, Norbert Schwerber als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und Edgar Haas vor über 35 Jahren als Steuerberater jeweils eine eigene Steuerberatungskanzlei gegründet. Ende 2003 entstand durch Zusammenschluss der beiden Kanzleien die Schwerber & Haas Steuerberatungsgesellschaft mbH.

Im Rahmen der Strategie, unseren Mandanten auch mittel- bzw. langfristig eine stabile und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu gewährleisten, wurde Anfang 2008 Thomas Rich, der als Steuerberater schon seit 2005 dem Unternehmen angehört, als Gesellschafter integriert. Wir sind heute überzeugt, dass er die Gesellschaft in unserem Sinne und mit unseren Zielen erfolgreich fortführen wird.

Daher tritt Thomas Rich ab dem 1.4.2017 die vollständige Unternehmensnachfolge an, wobei wir, Norbert Schwerber und Edgar Haas, Ihnen wie bisher als Berater und Ansprechpartner selbstverständlich gerne zur Verfügung stehen.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Schwerber | Edgar Haas | Thomas Rich

Aktuelles

Steuerfreie Zuwendungen durch den Chef an seine Mitarbeiter sind eine gute Möglichkeit, die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern auszudrücken und für Wohlwollen zu sorgen. Gut gelaunte Mitarbeiter sind motiviert und produktiver, sie verbreiten gute Stimmung und stecken andere Mitarbeiter mit ihrem Enthusiasmus an.

Zuwendungen können auf vielerlei Art geschehen. Am besten ist es jedoch, wenn der Mitarbeiter die freie Auswahl bekommt, wofür er die Zuwendung verwenden möchte. Dafür sind Gutscheine eine ideale Lösung. Mit Veröffentlichung der Urteile des Bundesfinanzhofs (BFH) können Gutscheine und Gutscheinkarten in Deutschland steuerbegünstigt oder sogar komplett steuerfrei bis zu einer bestimmten Freigrenze an Mitarbeiter ausgegeben werden. Und was gibt es besseres als Gutscheine, die man wiederverwenden kann?

Viele Unternehmen benutzen wieder aufladbare und mit dem Counterfeit der Firma individualisierte Plastikkarten im Kreditkartenformat mit Chip oder Magnetstreifen. Dort kann das steuerfreie Gutscheinvolumen einfach aufgebucht werden. Der Beschenkte sieht beim Benutzen der Karte das Logo seiner Firma und ist sich damit bei jeder Benutzung bewusst, woher das Gutscheinguthaben kommt. Das schafft Bindung und gute Laune.

 

Mit der Ticket Pluscard® unterwegs

Die begünstigten Mitarbeiter können durch dieses Prinzip der Zuwendung bis zu 528 Euro mehr Netto im Jahr erhalten, denn bis zu dieser Höhe fallen keinerlei Steuern an. Und das Beste ist, dass es keine Verpflichtung gibt, das Guthaben im gleichen Monat verbrauchen zu müssen. Man kann es ohne steuerliche Nachteile aufsparen und dann problemlos für eine größere Anschaffung verwenden. Das Guthaben ist vielseitig verwendbar, denn zahlreiche Akzeptanzstellen ermöglichen es, mit den Karten zu tanken, einzukaufen, Shoppen oder Essen zu gehen. Sogar online kann man die Karten benutzen. Mit über 18.600 Akzeptanzstellen deutschlandweit ist garantiert für jeden etwas dabei.

Die Ticket Plus® Card basiert auf dem Maestro-System und kann genau wie eine EC-Karte direkt mit einer PIN am Kassenterminal eingesetzt werden. Wer seine Karte online benutzen möchte, kann sich Online Shopping-Codes über das Kartennutzerportal bestellen. Das ist kinderleicht. Es gibt sogar eine Ticket Plus® Card App mit der man unter Anderem sein Guthaben abfragen, Filialen finden, Favoriten speichern, oder den Restbetrag berechnen kann. Unter dem Strich ist die Ticket Plus® Card eine clevere Möglichkeit, mit wenig Aufwand hohen Nutzen mittels Mitarbeitermotivation zu erreichen.

 

Infos zum Autor: Michael Sielmon, Thomas Rich Foto: Michael Sielmon